Schlauchbox-Test.de: Schlauchboxen und Schlauchaufroller im Test

Schlauchbox Test - Schlauchaufroller im Test

Schlauchaufroller und Schlauchboxen dienen der Aufbewahrung eines Schlauches und ermöglichen ein Aufrollen ohne Knicke und Verknotungen. Damit ist der Schlauch gut verstaut und jederzeit griffbereit. Die meisten Schlauchboxen werden an der Wand montiert, man spricht daher auch von einer Wand-Schlauchbox. Wir haben uns in unserem Schlauchbox Test die verschiedenen Modelle der wichtigsten Hersteller angesehen und einem Vergleich unterzogen.

gartenschlauchaufroller

Arten von Schlauchaufrollern

Schlauchaufroller werden an vielen verschiedenen Orten eingesetzt. Beispielsweise in Feuerwehrautos und in der Industrie häufig bei Absauganlagen, Staubsaugern und Hochdruckreinigern. Zuhause kennt man sie vor allem für den Wasserschlauch im Garten. Schlauchbox-Test.de testet ausschließlich Gartenschlauchaufroller.

Es gibt verschiedene Möglichkeit, den Gartenschlauch aufzurollen. Oft gesehen sind Schlauchwagen und Schlauchtrommel. Doch besonders die Schlauchbox gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Und das aus gutem Grund - eine Wand-Schlauchbox bietet viele Vorteile gegenüber dem Schlauchwagen oder einer gewöhnlichen Schlauchtrommel.

Gartenschlauch

Vorteile einer Schlauchbox

Ein Gartenschlauch sollte möglichst nie einfach im Garten liegen gelassen werden. Er stellt eine Stolpergefahr dar und ist in ausgerollter Form der Witterung viel stärker ausgesetzt. In ländlicheren Gegenden sind außerdem auch Tiere eine Gefahr für den Gartenschlauch. Beispielsweise Marder, Katzen und Hunde knabbern gerne mal am Schlauch. Ein aufgerollter Schlauch bzw. eine Schlauchbox bieten hier Schutz.

Eine Wand-Schlauchbox hat außerdem den Vorteil, dass diese in einer angenehmen Höhe befestigt werden kann. Bücken und schmutzige Hände bei der Gartenbewässerung gehören damit der Vergangenheit an. Des Weiteren haben viele Wand-Schlauchboxen eine integrierte Aufrollautomatik. Der Gartenschlauch, üblicherweise zwischen 15 und 35 Meter lang, sitzt dabei fest in der Schlauchbox. Dieser lässt sich kinderleicht abrollen, indem man einfach am Schlauch zieht. Nach der Bewässerung rollt der Schlauch sich wieder von alleine auf und ist somit sofort wieder einsatzbereit. Eine Arretiervorrichtung sorgt dabei dafür, dass der Gartenschlauch sauber und ordentlich aufgerollt wird und verhindert Knicke und Verknotungen. Wie sich die Arretiervorrichtungen verschiedener Hersteller unterscheiden, erfahren Sie in unserem Schlauchbox Test.

Es gibt verschiedene Arten von Aufrollmechanismen. Die meisten Schlauchboxen verwenden eine Feder zur Aufrollung. Manche Schlauchboxen, wie beispielsweise die Gardena 8025-20 Comfort Wand-Schlauchbox 35 roll-up automatic Li, haben sogar eine motorbetriebene Aufrollautomatik. Mehr dazu in unserem Schlauchaufroller Test.

Die meisten modernen Schlauchboxen sind außerdem schwenkbar. Dadurch ist ein problemloses Abrollen in alle Himmelsrichtungen möglich.

Wasserhahn

Montage einer Wand-Schlauchbox

Um eine Schlauchbox an der Wand zu befestigen wird sie üblicherweise in eine Wandhalterung eingehängt. Die Wandhalterung wird mit Dübeln und Schrauben an der Wand montiert. Die Montage ist in den meisten Fällen nicht sehr schwer, ein Bohrer und ein Schraubenzieher reichen als Werkzeuge aus.

Die Wand-Schlauchbox muss in der Nähe der Wasserleitung montiert werden. Der beiliegende Anschlussschlauch ist bei den meisten Herstellern etwa 2 Meter lang. Zwar kann man sich einen längeren Anschlussschlauch kaufen und die Schlauchbox damit weiter weg montieren, allerdings sollten Sie dann auch überprüfen, ob Ihre Wasserpumpe genug Kraft dafür hat. Sind Sie sich unsicher, kontaktieren Sie am besten den Hersteller selbst.

Beachten Sie den erhöhten Platzbedarf bei der Montage, falls Sie sich für ein schwenkbares Schlauchbox-Modell entschieden haben. Die Schlauchbox benötigt entsprechenden Freiraum in beiden Richtungen. Falls nicht genügend Platz vorhanden ist, hilft eventuell die Kärcher Schlauchbox weiter. Der Schwenkbereich der Schlauchbox lässt sich individuell an die Bedürfnisse anpassen.

Im Winter sollte man die Schlauchbox trocken und frostfrei lagern. Bei den meisten Modellen kann die Schlauchbox dazu praktischerweise ganz einfach ausgehängt werden. Die Wandhalterung bleibt hingegen an der Wand montiert. Im Frühjahr reicht es dann aus, die Box einfach wieder einzuhängen und den Schlauch anzuschließen. Der Gartenschlauch ist somit umgehend wieder einsatzbereit.

Die Schlauchbox Wahl

Es gibt viele Firmen, welche Schlauchboxen und Schlauchaufroller herstellen. Die Unterschiede beim Preis, dem Schlauch und der Qualität und Verarbeitung sind sehr groß. Eine Schlauchbox ist vermutlich etwas, das Sie sich einmal kaufen und dann fünf, zehn oder gar zwanzig Jahre lang benutzen. Unsere Empfehlung ist daher hier nicht zu sehr auf den Preis zu schauen, sondern vor allem auf die Qualität zu achten. Dann werden Sie mit Ihrem Produkt auch jahrelang zufrieden sein.

Billigprodukte haben meist Probleme mit der Arretierung, der Schlauchaufrollung und eine mindere Qualität beim Gartenschlauch und Verbindungsteilen. Besonders bei den Anschlussstellen rinnt dann oft schon nach wenigen Monaten Nutzung das Wasser aus. Sie müssen dann Ersatzteile besorgen und einbauen. Diese sind oft nicht so günstig und leicht zu bekommen. Sie haben also zusätzlichen Aufwand und schlussendlich vermutlich ähnlich viel ausgegeben, wie wenn Sie gleich zu einem hochwertigen Produkt gegriffen hätten.

Achten Sie also bei der Schlauchbox Wahl besonders auf den Hersteller. Wir empfehlen Unternehmen, welche auf Garten und/oder Bewässerung spezialisiert sind. Beispielsweise Gardena, Kärcher und Hozelock. Um Ihnen die Wahl etwas einfacher zu gestalten, haben wir uns Schlauchboxen von renommierten Herstellern angesehen und einem Test unterzogen. Weitere Informationen zu unserem Schlauchbox Test finden Sie in unserer Vergleichstabelle.

Der Großteil der Schlauchboxen hat den Gartenschlauch bereits integriert. Die Länge des Schlauches unterscheidet sich je nach Hersteller und Modell. Man sollte sich also bereits vor dem Kauf überlegen, welche Länge man benötigt. Unser Leitfaden zur Ermittlung der benötigten Schlauchlänge stellt die üblichen Methoden dafür vor. Sie sollten in jedem Fall aber auch etwas Reserve einplanen, die genaue benötigte Länge lässt sich oft nicht so genau ermitteln. Die Gartennutzung und Bepflanzung und damit auch die benötigte Schlauchlänge kann sich im Laufe der Zeit immer wieder ändern.